Tierpark macht Schule

Der Natur auf der Spur – Natur hautnah entdecken

Gemeinsam mit unseren Tierpark-Rangern gehen Sie den Geheimnissen der Natur auf die Spur: Auf unseren geführten Streifzügen gibt es eine Menge zu entdecken.

Altersgerecht und anschaulich mit Tiermaterialien, Sinnesspielen und fesselnden Geschichten werden die Expeditionen durch das Parkgelände zum sicheren Aha-Erlebnis.

Wir haben für Sie eine grosse Auswahl an fertigen Führungsprogrammen – aber wir gehen auch sehr gerne auf Ihre individuellen Wünsche ein und entwerfen eine Führung, die auf die Bedürfnisse Ihrer Klasse abgestimmt ist. Gern beraten wir Sie dabei und finden für Sie die optimale Lösung.

Kosten: CHF 60.- pro Stunde, exkl. Eintritt
Abweichende Preise sind bei den jeweiligen Angeboten vermerkt.
Preisänderungen vorbehalten.

Buchung und Auskünfte unter 041 859 06 24 oder tierpark-schule@tierpark.ch

Erhaltungsprogramm_Wildkatze_1

Wild im Wald

Wer lebt im Wald? Auf dieser Führung begeben wir uns auf die Spur von Rothirsch, Wildkatze, Wildschwein und Co. Dabei erleben die Schüler, wie sich die Tiere an den Lebensraum zwischen den Bäumen angepasst haben und entdecken mit etwas Glück ein flinkes Eichhörnchen oder einen der beweglichen Baummarder.

Empfohlene Dauer: 1.5 Stunden

Stufe: 1. bis 6.Klasse

Führung_Schule_Erlebnisreich_ Baumarder_1

ErlebnisReich

Willkommen mittendrin! Auf diesem Streifzug erhält Ihre Klasse einen Überblick rund um den Natur- und Tierpark Goldau. Ein Tierpar-Ranger führt Sie durch die Freilaufzone, bringt Ihren Schülern den Tierpark und seine Aufgaben näher und stellt natürlich seine Bewohner vor. Unsere Materialien machen Biologie be«greifbar» und lassen diese Expedition unvergesslich werden.

Empfohlene Dauer:
1 Stunde (kleiner Rundgang)
1.5 Stunden (grosser Rundgang)

Stufe: ab 1. Klasse

Führung Bär Wolf Bär und Wolf_1

Begegnungen mit Bär & Wolf

Vom Leben und Sterben der grossen Jäger: Wir bringen Ihren Schülern die Lebensweisen von Bär und Wolf näher. Wir erzählen von der Geburt in Höhlen, erleben spielerisches Lernen und erfahren von den Schwierigkeiten des Älterwerdens. Wie findet man einen Partner, wenn man Fell und Pfoten hat? Gemeinsam erkunden wir den Rundgang um die Gemeinschaftsanlage und entdecken Bär und Wolf mit allen Sinnen!

Empfohlene Dauer: 1.5 Stunden

Stufe: ab 1. Klasse

Fürhung Tausend und eine Art Admiral_1

Tausendundeine Art – Erlebnisreiche Vielfalt

Bei Unterstufenklassen bestaunen und entdecken wir gemeinsam die verschiedenen Tiere des Parks und beobachten ihre Unterschiede. Spielerisch erkennen die Schüler auf dieser Führung den Sinn der Artenvielfalt.

Bei Mittel- und Oberstufenklassen lautet das Thema «Was ist Biodiversität und was bedeutet die Vielfalt des Lebens für uns?». Auf dem Rundgang beobachten und erforschen wir gemeinsam die Tiere und Lebensräume des Parks. Die Schüler beteiligen sich stufengerecht mit Spielen und Aufgaben am Programm.

Empfohlene Dauer:
US: 1 – 1.5 Stunden
MS/OS: 1.5 Stunden

Waldrapp

Verhaltensbiologie

Nach einer Einführung in die Methodik der Verhaltensbeobachtung beobachten wir verschiedene Tierarten in Bezug auf ihr Verhalten. Eine spannende Führung mit Fokus aufs Repertoire der verschiedenen Verhaltensweisen bei Tieren wie Wildschwein, Waschbär oder Waldrapp.

Empfohlene Dauer: 1.5 Stunden

Stufe: Dieser Workshop eignet sich für Oberstufen- und Gymnasialklassen mit oder ohne Vorwissen zum Thema Verhaltensbiologie

Führung_Rückkehr der Beutegreifer_1

Rückkehr der Beutegreifer

Bär, Wolf und Luchs stehen hier im Mittelpunkt. Sie erobern sich die Schweiz zurück: Nachdem alle drei Beutegreifer fast 100 Jahre nicht mehr bei uns lebten, ist ihre Rückkehr nicht einfach. Wir beobachten ihre Lebensweise, klären Wahrheit und Märchen über ihre Gefährlichkeiten und erfahren, wie und ob das Zusammenleben mit ihnen machbar ist.

Empfohlene Dauer: 1.5 Stunden

Stufe: ab 3. Klasse (Schwerpunkt wird angepasst)

Führung Tiere im Winter Wisent_1

Tiere im Winter

Den Winter verbinden wir Menschen mit Skifahren, Schneeballschlachten und Weihnachten. Für die meisten Tiere ist es aber nicht so einfach: Der Winter bedeutet Nahrungsmangel sowie Kälte und stellt hohe Anforderungen an die Überlebensfähigkeiten der einheimischen Tiere. Auf dieser Führung erkunden wir spielerisch die unterschiedlichen Strategien der Tierarten.

Empfohlene Dauer: mind. 1 Stunde

Stufe: ab 1. Klasse

Führung Energiesparen im Winter Wärmebild Steinbock_1

Energiesparen im Winter

Passend zum Lehrplanthema «Energie» erfahren Schüler der Oberstufe auf dieser Führung, was Energiesparen für die einheimischen Tiere bedeutet. Unterwegs im Park beim Beobachten der verschiedenen Arten zeigen wir die unterschiedlichen Strategien, um dem Winter zu trotzen und Energie zu sparen.

Empfohlene Dauer: 1.5 Stunde

Stufe: ab 7. Klasse

 

 

 

 

 

 

 

Uhu

 

Saisonal in den Tierpark mit dem Kindergarten und mit Unterstufen-Klassen

Kombinieren Sie vier Führungen zu einem Jahreszyklus. Starten Sie ihren Besuch im Frühling mit einer Frühlings-Führung über Eulen. Im Sommer besuchen Sie die Wildschweine. Im Herbst warten die Igel auf den Besuch Ihrer Klasse und im Winter die Bären. Jede Jahreszeit bietet die passende Führung.

Frühling

Lautlose Jäger der Nacht: Die Eulen

Wir Menschen sind in der Dunkelheit ziemlich orientierungslos. Ganz anders die Eulen: Sie sehen im Dunkeln, hören Mäuse unter einer meterhohen Schneedecke und können ihren Kopf um rund 270 Grad drehen. Wir tauchen ein in die Welt der Nachteulen und erfahren, wieso Eulen bei uns selten geworden sind.

Sommer

Schlaue Schnüffelnasen mit Köpfchen: Die Wildschweine

Wildschweine sind schlau, sozial und unglaublich gut an ihren Lebensraum angepasst. Was es alles braucht, um ein echtes Wildschwein zu sein, erfahren Ihre Schüler auf dieser Führung. Geschichten über Schweine haben genauso ihren Platz wie eine gemeinsame Fütterung der Tiere.

 Herbst

Eine stachelige Angelegenheit: Der Igel

Ein ungewöhnliches Tête-à-Tête mit einem Igel erleben junge Waldforscher im Herbst. Kinder beobachten im Tierpark einen lebenden Igel und erfahren mehr über seine Lebensgewohnheiten. Hinter den Stacheln verbergen die sympathischen Säugetiere so manches Geheimnis.

Diese Führung kann nur von Mitte Oktober bis ca. Mitte November gebucht werden. Später sind die Igel im Winterschlaf.

 Winter

Teddy oder Raubtier? Die Geheimnisse der Bären

Bären haben Menschen schon seit Jahrhunderten fasziniert. Die Tiere sind gleichzeitig furchteinflössend und liebenswert. Wir erleben zusammen mit ihren Schülern das Jahr eines Bären. Von der Winterruhe bis zu den Jungtieren. Und fühlen den Tieren mit Hilfe eines Schädels im wahrsten Sinne des Wortes auf den Zahn.

Dauer dieser Führungen: 45 Minuten

Kosten CHF 45.-

Führung_vom_Planktion_zum_Fischer_Tauchstation_1

Vom Plankton zum Fischer

In der Natur hängt alles zusammen: Das einfachste System, mit welchem man diese faszinierende Komplexität aufgreifen kann, ist eine Nahrungskette. Bei diesem, auf eigenem Erleben und Erforschen ausgerichtete Angebot betrachten wir das Biotop «Teich» und erforschen die Nahrungskette vom Plankton bis zum Fischer. Unter der Lupe beobachten wir die Kleinstlebewesen, im Unterwasserfenster die Fische und am Schluss füttern wir die Kormorane.

Empfohlene Dauer: 1 Stunde

Stufe: ab 1. Klasse

Spezielles: optimale Tageszeit morgens

Führung Nachts sind alle Tiere grau Waldohreule_1

Nachts sind alle Tiere grau – Abendführung durch den nächtlichen Park

Abends ermöglicht der Natur- und Tierpark Goldau einmalige Beobachtungen in einer ungestörten Umgebung. Mit allen Sinnen gehen wir auf die Pirsch nach dämmerungs- und nachtaktiven Tierarten. Wer schläft und wer wacht erst gerade auf? Ein Erlebnis der besonderen Art für Ihre Schulklasse.

Empfohlene Dauer: 1 oder 1.5 Stunden, ab 18.00 Uhr

Kosten: 160.-  pro Stunde, exkl. Eintritte

Stufe: ab 1. Klasse

Führung stachelige Angelegenheit Igel_1

Eine stachelige Angelegenheit: Der Igel

Besuchen Sie mit ihrer Klasse die Igel im Natur- und Tierpark Goldau. Speziell für Unterstufen- und Kindergartenklasse bieten wir diese erlebnisreiche Reise in die Lebenswelt der stachligen Bewohner unserer Wälder und Gärten. Kernteil dieser Führung ist die Beobachtung eines lebenden Igels in der Überwinterungsstation im Tierpark.

Empfohlene Dauer: 45 Minuten

Stufe: Kindergarten bis 3. Klasse

Spezielles: Nur von Mitte Oktober bis Ende November, Montag bis Freitag möglich

Führung Gipfelstürmer und Flugkünstler Bartgeier_1

Von Gipfelstürmern und Flugkünstlern – Tiere in den Bergen

Inhalt dieser Führung sind die Alpen und ihre typischen Tiervertreter: Bartgeier, Kolkrabe, Schneehase, Steinbock und Gämse. Mit Anschauungsmaterial und spannenden Geschichten werden die einheimischen Gipfelstürmer und Flugkünstler vorgestellt und ihre Anpassungen an einen herausfordernden Lebensraum beobachtet.

Empfohlene Dauer: 1 Stunde

Stufe: ab 4. Klasse

Führung Berg  stürzt  Rossberg_1

Der Berg stürzt

Die Landschaft des Natur- und Tierparks ist geprägt durch ein vergangenes Naturdrama: den Goldauer Bergsturz von 1806. Stumme Zeitzeugen sind die hausgrossen Nagelfluhblöcke. Wir verraten auf dieser Führung die Ursachen des damaligen Dramas, seine Auswirkungen bis in die heutige Zeit und die Bedeutung des Gebietes für den Naturschutz. Auf der Tour durch den Tierpark wird Erdgeschichte so spannend wie ein Krimi.

Empfohlene Dauer: 1 Stunde

Stufe:  ab 3. Klasse

MM_NTPG_Bartgeier_250x200

Flugkünstler und Luftakrobaten

Vögel sind Meister der Lüfte. Hinter dem Federkleid versteckt sich manches Geheimnis. Wir entdecken «schräge» und spezielle Vögel wie Waldrapp, Bartgeier, Eulen oder Entenvögel. So lernen die Schüler anhand von praktischen Beispielen, was einen Vogel zum Vogel macht – und welche Lebensräume die Arten im Natur- und Tierpark Goldau bewohnen.

Empfohlene Dauer: 1 Stunde

Führung_vom_Planktion_zum_Fischer_Tauchstation_1

Herztöne & Flügelschläge – Die musikalische Tierparkführung

Zwischen Hörnern und Geweihen, in der Unterwasserwelt der Fische oder im Gespräch mit den Kolkraben – diese Führung schärft die Sinne und lädt zum Mitmachen ein! Nicht nur mit offenen Augen, sondern auch mit aufmerksamen Ohren machen wir uns auf den Weg durch den Park und decken in Zusammenarbeit mit dem Luzerner Sinfonieorchester allerlei Musikalisches in der Natur auf.

Empfohlene Dauer: 1.5 Stunden

Infos und Anmeldung: j.ludwig@sinfonieorchester.ch | 041 266 05 17