Möchten Sie mit Ihren Schülern ein bestimmtes Thema vertiefen? Kein Problem: Die Tierpark Schule bietet Workshops unter kundiger Leitung an. Unsere Zoopädagogen und Ranger kombinieren Beobachtungen, Spiele, Materialien und Theorie zu einem abwechslungs- und erlebnisreichen Unterricht.

Bei allen Programmen wird viel Wert auf das Beobachten von Tieren gelegt. Der Inhalt und die Methodik ändert je nach Alter der Schüler. Gerne passen wir das Programm den Wünschen der Lehrperson an.

Die Programme dauern jeweils 2.5 Stunden und kosten 180.00 CHF. Reservieren Sie den Workshop für Ihre Klasse frühzeitig unter Telefon 041 859 06 24 oder per E-Mail an tierpark-schule@tierpark.ch

Edukation_Workshop_Baer_1

Workshop «Dem Bär auf der Spur»

Bären faszinieren den Menschen seit alten Zeiten: Ob als Teddy zum Kuscheln oder in diversen Geschichten und Filmen begleiten uns die «braunen Riesen» durch unser Leben. In diesem Workshop lernen die Schüler Meister Petz besser kennen.

Programm

Workshop_Wolf_1

Workshop Wolf

Schätzungsweise 25 Wölfe leben zurzeit in der Schweiz und voraussichtlich wird ihre Anzahl weiter steigen. Die Rückkehr der scheuen Beutegreifer sorgt für viel Diskussionsstoff. Auf spielerische Weise lernen die Kinder den Wolf besser kennen.

Programm

Workshop_WolfsgeheulBaeren_1

Workshop «Wolfsgeheul und Bärenhunger»

Die Schweiz wird langsam aber sicher wieder zum Land der Bären und Wölfe. Viele Geschichten ranken sich um die Tiere, die einerseits faszinieren, uns oft aber auch Angst machen. Im Natur- und Tierpark Goldau können diese beiden spannenden Tiere in der Gemeinschaftsanlage beobachtet werden. In diesem Workshop lernen die Kinder die beiden grossen Beutegreifer kennen.

Programm

Workshop_Amphibien_1

Workshop «Kröte, Unke, Molch – vom Leben der Amphibien»

Die Kinder entdecken und erleben Amphibien hautnah.: Im Tierpark-Teich gehen wir auf die Suche nach Kaulquappen und erfahren mehr über die Entwicklung von der Larve zum ausgewachsenen Tier.

Dieses Programm bieten wir während der «Amphibiensaison» von Mitte April bis Mitte Juni an.

Programm

Workshop_Waldspuren_1

Workshop «Tierspuren»

Unterwegs im Park lernen wir typische Waldtiere kennen: Wem gehört welche Hinterlassenschaft und was können wir daraus folgern? Wir suchen, beobachten, sammeln und vergleichen. Dabei liegt unser Augenmerk immer auf der Vielfalt der möglichen Spuren.

Programm

Workshop_TiereWinter_1

Workshop «Dem Winter zum Trotz»

Wir beobachten Tiere, welche sich mit unterschiedlichen Strategien dem Winter angepasst haben: Vorratssammlung, Futterumstellung, Tarnung und weitere körperliche Anpassungen stehen im Mittelpunkt.

Je nach Stufe werden die Vertiefung und die Anzahl der Strategien angepasst.

Dieser Workshop können Sie vom 1. Dezember bis am 1. März buchen.

Programm

Workshop_Bergsturz_1

Workshop «Als Geologen die Welt entdecken»

Den Goldauer Bergsturz als Forscher erleben: Bei diesem Programm schlüpfen Schülerinnen und Schüler in die Rolle von Geologen und entdecken die faszinierende Welt der Gesteine und Mineralien. Dabei kommen sie den Ursachen des Bergsturzes von 1806 und deren Auswirkungen bis heute auf die Spur.

Programm

Workshop_Schweine_1

Workshop «Als das Schwein noch wild war»

Haus- oder Wildschwein? Auf diesem Workshop lernen Ihre Schüler die beiden Arten kennen. Wir beobachten, füttern und vergleichen Hausschweine und Wildschweine. Dank tierischem Anschauungsmaterial und spielerischen Tätigkeiten kommen wir der Lebensweise der Tiere auf die Spur.

Programm

Workshop_Wasservoegel_1

Workshop «Tauchen, Gründeln, Fliegen: So leben die Wasservögel»

In diesem Workshop gehen wir auf die Spur der gefiederten Bewohner der Gewässer im Natur- und Tierpark. Ente, Gans oder Schwan? Wir schauen genau hin und beobachten die Wasservögel auf ihr Aussehen und ihre Lebensweise hin. Auch der Vogelzug, die Nahrungssuche im Wasser und die Bedeutung der Schweizer Seen für Wintergäste gehören bei diesem Programm dazu.

Programm

_TPG0774

Workshop „Verhaltensbiologie“

Nach einer Einführung in die Methodik der Verhaltensbeobachtung kreieren die Schüler eine eigene Forschungsfrage, beurteilen zur Verfügung stehende Methoden und analysieren das Verhalten der Tiere. Die verhaltensbiologischen Methoden üben wir direkt bei den Tieranlagen. Nach Inputs der Leitungsperson machen die Schüler selber wissenschaftliche Beobachtungen mit Hilfe der erlernten Methoden.

Zielgruppe: Dieser Workshop eignet sich für ältere Klassen der Oberstufe und des Gymnasiums mit Vorwissen zum Thema Verhaltensbiologie.