ferkel1
ferkel2

24. August 2016

Schweine freunden sich mit den Eseln an

Normalerweise leben Esel und Ferkel im Natur-und Tierpark Goldau getrennt. In den Sommermonaten sind die sechs jungen Schweine immer wieder bei ihren Nachbarn zu Gast. Daraus entstanden ist eine tierische Freundschaft.

Im Natur- und Tierpark Goldau haben die Ferkel im Sommer viel Auslauf. Sie dürfen ihre Anlage durch den Zaun verlassen und in der Besucherzone auf Entdeckungsreise gehen. Offensichtlich reichten unseren drei Monate alten Ferkeln diese Ausflüge nicht. Irgendwann besuchten sie auch ihre Nachbarn im Haustierpark – die weissen Barockesel. Liebe auf den ersten Blick war es nicht. Die Beobachtungen der Tierpfleger zeigen, dass sich Esel und Schweine zuerst nur halbwegs verstanden. Ein sanfter Stoss des Esels mit dem Kopf heisst so viel wie: Geh bitte wieder in dein eigenes Reich. Bei den ersten Ausflügen seien einige der Ferkel von den Eseln galoppierend verfolgt und vertrieben worden, erzählt Tierpflegerin Andrea Stadler. Was lange währt, kommt aber schlussendlich gut. Jetzt sind die Schweine und Esel ein eingeschworenes Team.

PRESSETEXT: PDF / WORD

grosses Bild 1

grosses Bild 2
(Bildlegende siehe pdf)