News

Syriche Braunbären
14.08.2018

Besucherumfrage 2018

Im Frühjahr 2018 hat der Natur- und Tierpark Goldau seine Besuchenden gebeten, an einer Umfrage teilzunehmen. Dabei wurden die Teilnehmenden nach der Entwicklung des Parks wie auch nach der persönlichen Wahrnehmung des Parks befragt – die Rückmeldungen sind sehr erfreulich.

Bereits im Oktober 2015 hat der Natur- und Tierpark Goldau eine Besucherbefragung durchgeführt, um die Wahrnehmung des Parks gegen aussen zu analysieren. Vom 9. April bis 9. Mai 2018 wurde die Umfrage mit denselben Fragen wiederholt, um die Ergebnisse vergleichen zu können.

Der Natur- und Tierpark Goldau bedankt sich herzlich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Umfrage. Die Rückmeldungen sind für die Weiterentwicklung des Parks sehr wertvoll.

Positive Entwicklung

Zu der Frage, ob sich der Natur- und Tierpark Goldau in den vergangenen 24 Monaten im Wettbewerbsumfeld eher positiv oder negativ entwickelt hat oder eher gleichgeblieben ist, sahen 54.9% eine eher positive Entwicklung. Die angegebenen Gründe für diese Wahrnehmung sind sehr vielseitig, vermehrt kam aber die positive Rückmeldung, dass man merkt, dass die Tiere klar im Vordergrund stehen, was man an den tiergerechten Anlagen bemerke. Zudem gäbe es immer etwas Neues zu entdecken, eine tolle, saubere und gepflegte Infrastruktur vom neuen Tierpark-Turm über die Gastronomie und Grillstellen im Park bis zu den Spielplätzen. Auch das informative und attraktive Angebot und die freundlichen Mitarbeitenden wurden vermehrt gelobt.

Lediglich 0.6% der Befragten sehen eine eher negative Entwicklung, die genannten Gründe dafür sind die erhöhten Futterpreise und Wartezeiten sowie zu wenig Ruhe aufgrund von vielen Besuchenden. 28.7% sehen die Entwicklung weder positiv noch negativ und 15.8% konnten die Entwicklung nicht beurteilen.

Auch auf die Frage, ob der Natur- und Tierpark Goldau heute mehr, ähnlich oder weniger überzeugend als vor 24 Monaten wahrgenommen wird, wurde äusserst positiv beantwortet. So überzeugt der Tierpark 34.9% der Befragten mehr, 45.5% ähnlich und lediglich 1.3% weniger als vor 24 Monaten.

Die wahrgenommene positive Dynamik hat sich im Vergleich zu der Messung 2015 (72.9%) etwas reduziert. Dies überrascht aber nicht, da es 2015 viele markante Neuerungen gab und insbesondere der Bereich Infrastruktur im Hintergrund ausgebaut wurde. So führte der Bau des Tierpark-Restaurants «Grüne Gans» sicherlich zu einer hohen wahrgenommenen Dynamik. Auch die eher negativ wahrgenommene Entwicklung hat sich von 1.5% im Jahr 2015 auf 0.6% reduziert.

Vorwiegend weibliche Teilnehmerinnen

Insgesamt haben an der Befragung 988 Personen teilgenommen, davon waren 84.9% Teilnehmerinnen. 48.3% gaben an, regelmässige Besuchenden des Natur- und Tierparks zu sein und 47.0% haben gemäss eigenen Angaben den Park schon mehr als einmal besucht. 27.7% der Teilnehmenden sind Jahreskartenbesitzende, 2.8% Gönnerinnen respektive Gönner, 74.2% Besuchende und 1.4% keines der Genannten.