Kampagne «Sparschwein statt Wildschwein»

Sparschwein statt Wildschwein

Die Schweine ziehen um, eine Baustelle versperrt den Weg zum Weiher.

Unsere Wildschweine ziehen in ein Provisorium, die alte Anlage wird zur Baustelle. Denn der Aushub, der beim Bau des neuen Einganges anfällt, wird genutzt, um die Wildschweinanlage aufzufüllen. Dadurch werden wir den Weg vom Bartgeier zum Bergsturzkafi aus Sicherheitsgründen sperren. Damit man trotzdem zum Weiher kommt, erstellen wir einen Umgehungsweg.

In der Zeit, in der wir den Umgehungsweg erstellen, ist der Blauweiher vom Park abgeschnitten und nicht begehbar. Die Wildschweine sind in ihrem Provisorium und nicht sichtbar.

10. Januar – 20. Februar 2022

Profitieren Sie bei Ihrem Besuch von 20% Rabatt auf den Tageseintritt*!

*nicht kumulierbar mit anderen Rabatten und Angeboten, keine Barauszahlung, ausschliesslich im erwähnten Zeitraum und für Tageseintritte

Für unsere Jahreskartenbesitzerinnen und -besitzer

Für unsere Jahreskarteninhaberinnen und -inhaber haben wir natürlich auch etwas bereit:
Sie erhalten 10% Rabatt in der Tierpark-Gastronomie*!

*nicht kumulierbar mit anderen Rabatten und Angeboten, keine Barauszahlung, ausschliesslich im erwähnten Zeitraum

Wildschwein schläft friedlich an einem sonnigen Herbstmorgen

Die Anlage unserer Wildschweine wird umgebaut,
da bekommen wir vor Freude Gänsehaut.
Kurz ist der Weg zum Blauweiher zu,
das bringt uns aber nicht aus der Ruh.
Einen kleinen Teil des Parks kann man kurz nicht sehen,
diese Zeit wird wie im Fluge vergehen.
Aber kein Grund zu reklamieren,
Die Gäste können preislich davon profitieren.

Umbau bei den Wildschweinen

Möchten Sie mehr über den Umbau bei den Wildschweinen erfahren?

Hier gelangen Sie zu der Projekt-Seite.