Lebensräume

Durch den Einsatz für verschiedenste Lebensräume fördert der Natur- und Tierpark Goldau die Artenvielfalt.

Auf dem Gebiet um den Natur- und Tierpark Goldau finden sich Trocken- neben Feuchtstandorten, saure neben basischen Böden und nährstoffreiche neben mageren Plätzen. Diese kleinstrukturierte Bodenvielfalt ist in der Schweiz einmalig und hat einen direkten Einfluss auf die Artenvielfalt.

Der Natur- und Tierpark Goldau hat über Jahre ein Mosaik von spannenden Gebieten im und um den Park erschaffen. Dieser Einsatz für die Natur bietet nun einer Vielzahl bedrohter Arten einen Lebensraum.

Naturschutzgebiet Hangried Goldau
Hangried, Tristen
Fenster zur Natur, Hide

Hangried

Besonderheit

Mosaik aus nährstoffarmen Trocken- und Feuchtstandorten mit kleinen fischfreien Tümpeln.

HIER gibt es einen Bericht von Tele 1 zum Naturschutzgebiet und dem «Fenster zur Natur».

Tiere und Pflanzen

Reiches Orchideenvorkommen mit Fliegen-Ragwurz und Langblättrigem Waldvögelein auf den trockenen Stellen, Traunsteiner Knabenkraut und Grünlicher Waldhyazinthe an den feuchten Standorten.

Grosse Diversität von Insekten, vor allem Schmetterlingen und Libellen. In den fischfreien Teichen Bergmolche, Erdkröten und Gelbbauchunken.

Aufgaben Tierpark

Spätschnitt der Wiese und Tristenbau aus dem Schnittgut, Zurückschneiden von schnellwachsenden Pionierpflanzen wie Distel, Berufskraut, Schilf und verschiedenen Büschen.

Regelmässige Erneuerungen der Weiher.

Zugänglichkeit

Gut einsehbar vom benachbarten Wanderweg oder vom tierparkeigenen Hide.

Naturschutzgebiet Depotweg Goldau

Depotweg

Besonderheit

Trockener Steilhang mit offener Magerwiese und Strauchgürtel.

Tiere und Pflanzen

Magerwiesenpflanzen und Orchideen wie das Grosse Zweiblatt und das Langblättrige Waldvögelein.

Igel, nistende Vögel, Wildbienen und Schmetterlinge wie der Mauerfuchs, sowie verschiedene Reptilien, wie Zauneidechsen, Mauereidechsen und Schlingnattern.

Aufgaben Tierpark

Regelmässiger Schnitt der mageren Trockenwiese sowie des Heckensaumes.

Zugänglichkeit

Der Steilhang ist vom Depotweg frei einsehbar.

Schuttbach Goldau

Schuttbach

Besonderheit

Renaturierter und naturnaher Bach mit vielseitigen Strukturen.

Tiere und Pflanzen

Forellen, Groppen, verschiedene Insekten sowie einheimische Krebsarten.

Aufgaben Tierpark

Regelmässiger Schnitt der Pflanzen und Erneuerung der Kleinstrukturen.

Zugänglichkeit

Im Tierpark, vom Weg aus gut einsehbar.

Amphibienteich

Amphibienteich

Besonderheit

Grosser renaturierter Teich mit einer Anlage für Europäische Sumpfschildkröten im einen und freilebenden Amphibien im anderen Teil.

Tiere und Pflanzen

Laubfrosch, Wasserfrosch, Grasfrosch, Erdkröte, Feuersalamander sowie verschiedene Reptilien wie die Ringelnatter.

Aufgaben Tierpark

Zurückschneiden von Schilf und Wasserpflanzen.

Zugänglichkeit

Im Tierpark, von einem erhöhten Weg gut einsehbar.

Orchideendach Goldau

Orchideendach

Besonderheit

Orchideenwiese auf dem Dach des Tierpark Restaurants Grüne Gans, realisiert durch die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW).

Tier- und Pflanzenwelt

Einheimische Orchideen wie Bienen-Ragwurz oder Helm-Knabenkraut.

Aufgaben Tierpark

Pflege des Daches zusammen mit Studierenden der ZHAW.

Zugänglichkeit

Im Tierpark, vom Panoramaplatz aus gut einsehbar.