Coscorobaschwan

Der Coscorobaschwan ist die kleinste Schwanenart und lebt im südlichen Südamerika.

Coscorobaschwan
Coscorobaschwan

Coscorobaschwan
COSCOROBA COSCOROBA

Der Coscorobaschwan steht verwandtschaftlich abseits der anderen Schwäne, die alle der Gattung Cygnus angehören. Er gehört als einziger Schwan einer eigenen Gattung an. Vom Aussehen her erinnert er an den bekannten weissen Höckerschwan, sein Schnabel ist jedoch glänzend rot und der Schnabelhöcker nicht ausgebildet. Sein Name ist von seinem lauten, trompetenähnlichen Ruf «Kos-ko-ruh» abgeleitet.

Während der Brutzeit beziehen die Paare grosse Gewässerabschnitte. Das Nest besteht aus Teichschlamm und Pflanzenteilen und wird vom Männchen angelegt. Das Weibchen bebrütet die 3 – 9 schmutzig-weissen Eier die rund fünf Wochen Brutzeit alleine. Um die Aufzucht der Jungen kümmern sich dann wieder beide Elternteile. Nach der Brutzeit ziehen die meisten Tiere in den Norden, bis nach Brasilien oder Bolivien.

Im Natur- und Tierpark Goldau finden Sie den Coscorobaschwan auf dem Rundgang um den Blauweiher. Am besten lässt er sich vom Unterwasserfenster aus beobachten, da er sich häufig in dessen Nähe aufhält.