Igel

Die Familie der Igel umfasst insgesamt 26 Arten – bei uns heimisch ist der Westeuropäische (Braunbrust-) Igel.

Igel

Igel
ERINACEUS EUROPEAUS

Der Igel ist ein überwiegend nachtaktives, einzeln lebendes Tier und ein klassischer Kulturfolger, das heisst, er lebt in unmittelbarer Nähe zum Menschen und taucht regelmässig in Gärten und Siedlungen auf. Bei Gefahr flüchtet der Igel nicht, sondern er rollt sich ein. Aus diesem Grund wird er häufig Opfer des Strassenverkehrs.

Igel werden bis zu 25 – 30 cm gross und können bis zu 1.5 kg schwer werden, die Stacheln sind dunkelbraun mit hellen Spitzen. Die Igel bauen Nester aus Laub und Gras, in welchen sie jährlich 4 – 5 Junge gebären.

Der Igel ist ein echter Winterschläfer. Sobald die Umgebungstemperatur unter 15° C sinkt, bezieht er sein Winterquartier und rollt sich ein. Während des Winterschlafs sinkt die Körpertemperatur bis auf rund 5° C und er verlangsamt seine Atmung wie auch den Herzschlag.

Im Natur- und Tierpark Goldau gibt es keine Igel-Anlage, sie leben frei im Park.