Poitou-Esel

Früher wurden Poitou-Esel gerne als Transporttiere verwendet, doch mit dem Aufkommen motorisierter Transport- und Verkehrsmittel wurden sie kaum mehr gebraucht.

Poitou-Esel
Poitou-Esel

Poitou-Esel
EQUUS ASINUS DOMESTICUS

Die langhaarigen Poitou-Esel gehören zu den Grosseseln. Ursprünglich in Südfrankreich (Poitou) gezüchtet, wurden sie vor allem als Zug- und Lasttiere gebraucht. Wie alle ihre Verwandten stammen auch sie von den heute fast ausgestorbenen Somali-Wildeseln in Nordafrika ab.

Der zottelhaarige braune Poitou-Esel ist sehr grossgewachsen und kräftig, weshalb man ihn gerne zur Zucht von Maultieren verwendete. Da er aber sonst kein grosses Nutzen im Arbeitsbereich hat, ging die Zucht der Poitou-Esel drastisch zurück und führte fast zum Aussterben dieser seltenen Haustierrasse. Weltweit existieren nur noch ein paar hundert Poitou-Esel.

Aktuell wird der Bereich des Haustierparks frisch gestaltet.
uf dem Areal «Grosswijer» entsteht ein neuer Nutztierpark mit Bauernhof und eine Weiherlandschaft für Wildtiere wie Storch, Kranich und Amphibien. Aus diesem Grund sind aktuell keine Poitou-Esel im Tierpark zu sehen. Sie einbefinden sich in einer Tierpark-Aussenstation und werden da von unseren Tierpflegerinnen und Tierpflegern versorgt. Nach der Fertigstellung der Bauarbeiten werden sie wieder einziehen.

Informationen zum Projekt «Grosswijer» finden Sie HIER.