Wildschwein

Die Intelligenz der Wildschweine kann man mit der eines dreijährigen Kindes vergleichen.

Wildschwein
Wildschwein
Wildschwein

Wildschwein
SUS SCROFA

Die gedrungen gebauten Wildschweine sind die Stammform der Hausschweine. Auch wenn das Aussehen der Hausschweine nicht mehr viel an ihre freilebenden Ahnen erinnert, sind die Verhaltensweisen von Haus- und Wildscheinen sehr ähnlich geblieben. Dies lässt sich vor allem beobachten, wenn Hausschweine verwildern.

Wildschweine sind sozial lebende Tiere. Die Weibchen (Bachen) und Jungtiere (Frischlinge) bilden zusammen einen Familienverband (Rotte), der vom ältesten und erfahrensten Weibchen angeführt wird. Diese Rotten besitzen eigene Dialekte, anhand dessen Familienmitglieder erkannt werden können. Die männlichen Tiere (Keiler) leben fast das ganze Jahr als Einzelgänger. Nur im Winter stossen sie zu den Rotten für die Paarung. Im Natur- und Tierpark Goldau lebt der Keiler fast das ganze Jahr zusammen mit der Rotte.

Im 19. Jahrhundert waren die Wildschweine – wie viele andere Wildtierarten in der Schweiz – durch die starke Bejagung und den Verlust der Lebensräume ausgerottet. Heute sind sie schweizweit wieder verbreitet.

Im Natur- und Tierpark Goldau findet man die Wildschweine in einem grossen Gehege gegenüber der Bartgeiervoliere.