Kein Covid-Zertifikat für den Tierpark-Besuch benötigt

In den Innenräumen des Restaurants Grünen Gans wird ein Zertifikat benötigt – die Abholung von Speisen und Getränken sowie die Konsumation auf den Terrassen ist ohne Zertifikat möglich.
Weitere Informationen

Medienmitteilungen

Wir freuen uns, wenn Sie über uns berichten!

Die Bilder dürfen nur mit Quellenangabe (Foto: Natur- und Tierpark Goldau) verwendet werden.

28. August 2021

Ein herausforderndes Jahr mit sehr gutem Ergebnis

Am Samstag, 28. August 2021 fand die 95. ordentliche Generalversammlung des Vereins Natur- und Tierpark Goldau statt. Neben dem Rückblick auf das vergangene Geschäftsjahr wurde die Erlebnishalle Bergsturz als Teil des geplanten Eingangsbereiches vorgestellt.

Pünktlich um 18.00 Uhr wurde die Generalversammlung des Tierparks durch den Präsidenten der Verwaltungskommission, Prof. Dr. Silvio Herzog, eröffnet. In seiner Begrüssung blickte er auf das Tierpark-Jahr zurück, welches von zwei behördlich verordneten Schliessungen, vielen Unsicherheiten und diversen Schutzmassnahmen geprägt war.

Das Jahr zeigte zwei Extreme: Ein leerer Tierpark und erschwerte Bedingungen bei den Wiedereröffnungen auf der einen, hohe Gästezahlen, erfolgreiche Bauprojekte und tierische Erfolge auf der anderen Seite. Silvio Herzog betonte, dass diverse Faktoren zum erfolgreichen Jahresabschluss geführt haben: umfangreiche Sparmassnahmen gepaart mit einem vorbildlichen Krisenmanagement, der Erhalt einer Versicherungsleistung und von Kurzarbeitsentschädigung, überwältigende Unterstützung von Privatpersonen sowie Bezirken und Gemeinden, wie auch der grosse Zulauf an Gästen aus der ganzen Schweiz während der offenen Monate. Ein grosses Lob sprach der Präsident der Geschäftsleitung und den Mitarbeitenden des Tierparks aus, die in dieser Krise bewiesen haben, wie ausgezeichnet der Teamgeist und wie hoch die Identifikation mit dem Park ist.

Stellvertretend erzählte Sonja Breitler, Leiterin Personal im Natur- und Tierpark Goldau, von den Herausforderungen spezifisch im Bereich Personal, die das letzte Geschäftsjahr mit sich brachten. Der Jahresrückblick präsentiert von der Tierpark-Direktorin Anna Baumann war so vielseitig und abwechslungsreich wie der Tierpark selbst: Es gab spannende Informationen zum Bau der Eulen- und Kolkrabenvoliere sowie zum Grosswijer. Dieser wird neben den bisherigen Nutztieren auch neue Tierarten beherbergen, unter anderem Schafe und Tauben. Die Bauarbeiten sind in vollem Gange, der Stall ist aufgerichtet und die Weiherlandschaften für Kranich, Weissstorch und Amphibien haben bereits Form angenommen. Auch im Tierbereich war einiges los, so gab es diverse Geburten, viele Tiere in der Auffang- und Pflegestation und mit dem Einzug der Fischotterdame Julia ein tierisches Jahres-Highlight.

Die Jahresrechnung wurde vorgestellt durch Erwin Suter, Mitglied der Verwaltungskommission. Der Jahresabschluss des vergangenen Geschäftsjahres – dieses läuft jeweils vom 1. April bis am 31. März – fiel sehr erfreulich aus. Suter präsentierte ein Jahresergebnis von CHF 801’000.– vor Veränderung des Organisationskapitals. Der Betriebsertrag war um über CHF 1.5 Millionen tiefer als im Vorjahr, die Ausgaben konnten aber auch um fast denselben Betrag gesenkt werden.

Abgänge, eine Wiederwahl und eine Neuwahl
Zwei Mitglieder der Verwaltungskommission, Albert Rohrer und Bernard Müller, sind nach langjährigem ehrenamtlichem Einsatz zurückgetreten. Die beiden wurden mit grossem Applaus verabschiedet und zu Ehrenmitgliedern des Vereins ernannt.

Auch im Stiftungsbeirat gab es namhafte Abgänge: Iwan Rickenbacher, Theo Weber und Elio Vanoli sind zurückgetreten und dürfen sich nun ebenfalls Ehrenmitglieder des Tierpark-Vereins nennen.

Werner Schibig, Mitglied der Verwaltungskommission, wurde für weitere zwei Jahre gewählt. Auch die OBT AG Rapperswil SG wurde als Revisionsstelle für ein weiteres Jahr gewählt.

Als neues Mitglied der Verwaltungskommission wurde Regula Straub das Vertrauen ausgesprochen. Sie ist seit 2011 Geschäftsführerin der Schweizer Berghilfe, welche sie noch bis Ende Jahr betreut.

Präsentation Erlebnishalle Bergsturz
Durch den letzten Teil der Generalversammlung führte Oscar Wüest, Kurator des Bergsturzmuseums. Er berichtete über die «Erlebnishalle Bergsturz», welche im neuen Eingangsbereich des Natur- und Tierpark Goldau integriert wird.

Download Fotos (ZIP-Datei)

Medien-Archiv 2018

Medien-Archiv 2017