News

Keiler erkundet die neue provisorische Wildschweinanlage im Natur- und Tierpark Goldau
05.Januar 2022

Wildschweine sind umgezogen

Mit dem Start ins neue Jahr beginnt auch für unsere Wildschweine eine neue Zeit: Ihre Anlage wird umgebaut. Deshalb zogen sie gestern in ihr provisorisches Zuhause.

Die Wildschweinanlage ist die älteste Anlage im Tierpark und bedarf einer Erneuerung. Mit dem Bau des neuen Eingangsbereiches können Synergien genutzt und ein neuer, verbesserter Lebensraum für die Paarhufer geschaffen werden.

Umzug
Bei Tagesanbruch startete der Umzug der Schwarzkittel. Damit der Keiler die anderen Tiere aus der Rotte nicht verletzt, wurden sie getrennt voneinander transportiert.

Die Aktion verlief reibungslos. Kurz nach der Ankunft im neuen Zuhause schienen sich die Tiere bereits «sauwohl» zu fühlen. Sie starteten sogleich mit dem Durchwühlen des Bodens sowie polsterten sie ihr Nest weiter zusätzlich aus.

Neuer Standort
Das provisorische Zuhause der Wildschweine befindet sich oberhalb des Grosswijer-Hofes. Bis zu dessen Eröffnung im Frühjahr 2022 können die Wildschweine nur aus der Ferne beobachtet werden.

Weitere Informationen zum Wildschwein-Projekt finden Sie HIER.

Natur- und Tierpark Goldau GIF
In der Morgendämmerung wurden die Wildschweine in den Transporter verladen.

Natur- und Tierpark Goldau GIF
Das Ziel: Ihr provisorisches Zuhause oberhalb des Grosswijer-Hofes.

Umzug GIF by Natur- und Tierpark Goldau
Die Wildschweine betreten ihre neue Anlage.

Umzug GIF by Natur- und Tierpark Goldau
Ankunft des Keilers in der provisorischen Anlage.

Natur- und Tierpark Goldau GIF
Die Tiere schienen sich schnell «sauwohl» zu fühlen: Es wurde im Boden gewühlt, Äste zum Aufpolstern des Nestes zusammengetragen..

Natur- und Tierpark Goldau GIF
… und gespielt.