Wiedereröffnung

Der Natur- und Tierpark Goldau ist wieder geöffnet – ohne limitierte Besucherzahl!

Infos zur Wiedereröffnung
Wildkatze

Fütterungen & Ausstellungen

An den kommentierten Fütterungen zeigen unsere Tierpark-Mitarbeitenden, was auf dem Speisezettel der Tiere steht.

Wildschwein

Wildschwein
Sommer (1. April – 31. Oktober)
täglich 16.00 Uhr

Winter (1. November – 31. März)
täglich 15.30 Uhr

Bär und Wolf

Bär und Wolf

Corona-Info:
Die kommentierte Fütterung von Bär und Wolf wird bis auf Weiteres nicht durchgeführt, um zu grosse Menschenansammlungen zu vermeiden.

Fütterungen können aus betrieblichen Gründen verschoben werden. Wir danken für Ihr Verständnis.

Weitere öffentliche Fütterungen
Kommentierte Fütterungen bei weiteren Tierarten werden auch durch unsere Tierpflegerinnen und Tierpfleger durchgeführt. Diese Fütterungen finden je nach Wetter und Jahreszeit statt und werden am entsprechenden Tag an den Infotafeln beim Eingang angeschrieben.

Kurzinformationen
Unsere Ranger geben regelmässig Kurzinformationen zu verschiedenen Tierarten. Diese Infoanlässe finden je nach Wetter und Jahreszeit statt und werden am entsprechenden Tag an den Infotafeln beim Eingang angeschrieben.

Aufgrund der Vorsichtsmassnahmen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie finden weniger kommentierte Tierfütterungen wie auch Kurzinformationen statt, um Menschenansammlungen zu vermeiden. Bitte beachten Sie die Informationstafeln beim Eingang.

Füttern der Tiere in der Freilaufzone

Sikahirsch mit Kind

In der Freilaufzone dürfen die Sikahirsche und Mufflons ausschliesslich mit dem Spezialfutter des Tierparks gefüttert werden. Dieses Futter wurde wissenschaftlich und speziell für diese Tierarten entwickelt.

Damit die Tiere gesund bleiben, ist der Verkauf des Spezialfutters beschränkt; es kann also sein, dass an Tagen mit vielen Besuchenden kein Futter mehr zur Verfügung steht.

Ausstellungen

Tierpark-Turm

Tierpark-Turm

Entdecken Sie den Tierpark von oben! Auf fast 30 Meter haben Sie eine einmalige Aussicht von den Mythen bis zur Rigi. Der Tierpark-Turm aus einheimischem Holz wurde von Gion Caminada entworfen.

Fuchsausstellung

Fuchs

Erfahren Sie mehr über das Zusammenleben von Mensch und  Fuchs. Ob im Vorgarten oder in der kleinen «Ausstellungs-Küche»: Das Thema zieht sich durch die Anlage, die im Herbst 2018 eröffnet wurde.

Bartgeierausstellung

Bartgeier

Begleiten Sie die Bartgeier vom Ei bis zu der Auswilderung. Mit spannendem Anschauungsmaterial, Beispielen und Videos können Sie viel über die grossen Greifvögel lernen.

Corona-Info:
Die Bartgeierausstellung bleibt bis auf Weiteres geschlossen, da der benötigte Abstand nicht eingehalten werden kann.

Ausstellung Bär und Wolf

Bär & Wolf

Folgen Sie Bär und Wolf auf ihrem Weg von Kindsbeinen bis ins Alter. Die Freiluftausstellung rund um die Gemeinschaftsanlage für Bär und Wolf bietet einen faszinierenden Einblick ins Leben der Beutegreifer.

Holzkette

Holzkette

An zehn verschiedenen Standorten im Park finden Sie Teile der Holzkette – darauf aufgedruckt sind interessante Informationen über den Wald und die Verarbeitung von Bäumen.

Ausstellung Honigbiene

Insektenpfad: Honigbiene

Werden Sie Teil eines Bienenvolks, tauchen Sie ein in die Welt der Bienen und kommen Sie im geflochtenen Bienenkorb dem Sound, der Lebensweise und der Bedeutung der Biene auf die Spur.

Corona-Info:
Die Bienenausstellung bleibt bis auf Weiteres geschlossen, da der benötigte Abstand nicht eingehalten werden kann.

Der Wildbienengarten ist die dritte Station des Insektenpfades.

Insektenpfad: Wildbienen

Schlendern Sie vorbei an unserem Wildbienengarten und entdecken dabei verschiedene Nistplätze, Nektarpflanzen und Futterpflanzen für die verschiedenen Wildbienenarten.

Der «Totholzgarten» zeigt, wie man einen Garten käferfreundlich gestalten kann.

Insektenpfad: Totholzgarten

Lebendiges Totholz? Genau! Denn Totholz ist die Grundlage zur Entwicklung von vielen Käfern, unter anderem des Hirschkäfers. Entdecken Sie wichtige ökologische Strukturelemente, um Käfer zu fördern.

Der Schmetterlingsgarten ist der zweite Teil des Insektenpfades.

Insektenpfad: Schmetterlingsgarten

Entdecken Sie im naturnahen Garten verschiedene Vegetationen und schmetterlingsfreundliche Pflanzen. Die Holzskulptur in der Mitte des Gartens veranschaulicht den Prozess der Metamorphose und beinhaltet einen Brutkasten, in welchem zu gegebener Saison Raupen in Schmetterlinge verwandeln.

Heilpflanzengarten

Heilkräutergarten

Lassen Sie sich in die Welt der Heilpflanzen entführen und entdecken Sie unseren Heilpflanzengarten auf dem Panoramaplatz.