Coronavirus

Der Natur- und Tierpark Goldau bleibt bis zum 8. Juni für Besuchende geschlossen.

News-Übersicht

Corinavirus

Liebe Tierparkfreundinnen und Tierparkfreunde

Der Natur- und Tierpark Goldau bleibt bis auf weiteres geschlossen.
Damit fallen alle Einnahmen auf unbestimmte Zeit aus. Die Einkommen aus den Eintritten, der Gastronomie, dem Shop etc. fehlen – die Ausgaben bleiben bestehen. Die (finanzielle) Ungewissheit ist gross. Denn ein normaler Tierpark-Tag kostet rund CHF 27’250.-, mit massiven Sparmassnahmen haben wir die Kosten auf ca. CHF 15’000.- pro Tag reduziert.

Falls Sie uns in dieser Krise unterstützen möchten, bedanken wir uns von Herzen.

Die eingegangenen Spenden werden für den laufenden Betrieb eingesetzt.

Spendenmöglichkeiten

Euorpäische Wildkatze

Spenden via Twint und Kreditkarte

HIER gelangen Sie zum Online-Spendenformular für Spenden via Twint und Kreditkarten.

Die Abwicklung läuft über unseren Partner FairGive, der die Spenden direkt an uns weiterleitet.

Rehbock

Spenden via E-Banking

Konto CH04 0077 7001 7282 6000 2
Schwyzer Kantonalbank
Natur- und Tierparkverein Goldau, 6410 Goldau

Vermerk: Unterstützung Corona-Krise

Murmeltiere, Valentinstag

Spenden am Postschalter (roter Einzahlungsschein)

Einzahlung für:
Schwyzer Kantonalbank, Schwyz
Zugunsten von:
CH04 0077 7001 7282 6000 2
Natur- und Tierparkverein Goldau
Parkstrasse 26
6410 Goldau
Konto 60-1-5
Vermerk: Unterstützung Corona-Krise

Auf Wunsch stellen wir Ihnen gerne Einzahlungsscheine zu.

Mufflon

Patenschaften

Möchten Sie uns mit einer Patenschaft unterstützen? Dank Ihrem Beitrag können wir auch in diesen schwierigen Zeiten unseren Tieren die optimale Pflege bieten und die Zukunft des Tierparks sicherstellen.

HIER finden Sie das Online-Formular

Der Schwalbenschwanz ist einer der Schmetterlinge, der sich am neuen Garten erfreut.

Laufende Projekte

Momentan laufen bei uns einige Projekte. Da diese bereits vollumfänglich durch Spenden finanziert sind, arbeiten wir daran weiter. Denn diese Spenden sind zweckgebunden – das heisst, wir werden und dürfen diese Gelder nicht für den laufenden Betrieb einsetzen, sondern ausschliesslich für die zugesprochenen Zwecke. So arbeiten wir zum Beispiel weiter an unserem Insektenpfad.